band_oben_ende

TIKOZIGALPA IM JANUAR



Der Duft des Westpakets

Düfte rufen in uns blitzschnell bestimmte Erinnerungen und Emotionen wach. Bei vielen Ostdeutschen ist es der Duft des Westpakets. Was war ein Westpaket? Woher kamen sie? Womit waren sie gefüllt? Diesen Fragen widmen sich Maja Stieghorst und Brit-J. Grundel in ihrem Dokumentarfilm



Bildungszigalpa

Lets talk about „Lieferkettengesetz“ mit der Gruppe GEGENREDE Einstürzende Fabriken, Kinderarbeit und Umweltverschmutzung: Die Produktion der Waren, die deutsche Schaufenster füllen, ist immer wieder Anlass für Skandale und Empörung über „verantwortungslose und rücksichtslose Unternehmen“. Die Initiative „Lieferkettengesetz“ möchte mit Hilfe des Staates Unternehmen darauf verpflichten, Standards zur Vermeidung solcher Skandale überall auf der Welt einzuhalten. Doch ist das Mittel, welches die Initiative wählt, die Lösung? Und woher kommt es eigentlich, dass Betriebe immer wieder durch ahumane Arbeitsbedingungen auffallen, obwohl es uns die Ethik verbietet? In der Diskussion wollen wir uns die Postionen und Argumente der Initiative genauer anschauen. Ein Vorwissen ist nicht notwendig. Gruppe GEGENREDE



Smuggling Hendrix - nicht ohne meinen Hund

Yiannis (Adam Bousdoukos), ein vom Erfolg verschonter Musiker, steht auf der Suche nach einem besseren Leben kurz vor der Ausreise aus Zypern. Seine Pläne werden jedoch auf den Kopf gestellt, als sein Hund Jimi davonläuft und die UN-Pufferzone zu der von der Türkei kontrollierten Seite der Insel überquert. Als er ihn endlich wiederfindet, sieht er sich mit einem Gesetz konfrontiert, welches die Überquerung von Tieren zur griechischen Seite strikt verbietet. Zum Glück lernt er Hassan von der anderen Seite der Grenze kennen, der ihm helfen will, das geliebte Tier wieder zurückzuschmuggeln - der Beginn einer absurden Reise.


TIKOZIGALPA IM FEBRUAR



Menschsein

In seinem Dokumentarfilm MENSCHSEIN macht sich der Pädagoge Dennis Klein auf eine Reise um die Welt, um Menschen mit Behinderungen zu treffen. Dabei stellt er sich folgende Fragen: Ist ein selbstbestimmtes Leben mit einer Behinderung möglich? Wie geht man in anderen Ländern mit dem Thema Behinderung um? Wie unterscheidet sich das Leben behinderter Menschen in der restlichen Welt? Dennis Klein reist in 14 Monaten durch 23 Länder und macht wertvolle, ganz besondere Erfahrungen, lernt viele interessante, charismatische Menschen kennen und erfährt deren Geschichten, die mal komplex, mal überraschend aber immer berührend sind. Es ist keine einfache Reise nach Indien, Kolumbien, Guatemala und vielen anderen Nationen. Dennis Klein bringt sich selbst stark in den Film ein und reflektiert seine eigenen Gedanken und Gefühle. Denn es ist schwer, das Leid anderer zu sehen und nicht helfen zu können. Oder aber sich bewusst zu machen, dass eine Geldspende zwar unser Gewissen entlastet, aber die Würde mancher Menschen verletzt. Der Film zeigt, dass das Thema Inklusion zwar in Europa eine immer größere Rolle spielt, aber in ärmeren Ländern so gut wie keine, was den Menschen mit Behinderung ihr Leben zusätzlich erschwert. Doch neben vielen negativen und problematischen Aspekten zeigt der Film auch ungebrochen positive Menschen, die sich aufopfernd und würdevoll um Menschen mit Behinderung kümmern. Mit MENSCHSEIN ist den beiden Filmemachern Dennis Klein und Oliver Stritzke eine ungewöhnliche Reise-Reportage gelungen. Ein Film der berührt, inspirieren kann und zum Nachdenken anregt.